WerbeWortBüro präsentiert:

Der erste Teil , der zweite und die folgenden einer neuen Krimireihe spielen in Nordlippe und angrenzenden Gemeinden

Die Amtsschimmelflüsterer IV: Mutterherz

Erscheinungstermin 17. Oktober 2017

ab Erscheinungstermin bei tredition und kurz darauf überall im Buchhandel vor Ort und online zu bestellen



Um was es geht, das steht im Klappentext:
 

Lieb Mutterherz magst ruhig sein.

  2015 – Blut und Tränen in Badenhausen.

  2017 – Ende Oktober …

… nur sieben Tage Zeit hat die Soko Sozial aus Badenhausen unter Kriminalhauptkommissarin Katja Sollig, um die Strafanzeige eines jungen Mädchens zu bearbeiten.

   Sieben Tage Ermittlungen gegen Verantwortliche des Gesundheitsamtes.

 Sieben Tage, um herauszufinden, ob und wer bei Untersuchungen geschlampt hat.

  Sieben Tage, die über das Schicksal einer Mörderin entscheiden.

  Katja Sollig und ihr Team dringen in die Untiefen von Familienbanden und selbstgerechten Entscheidungen vor.

Wird die Zeit reichen, um ausreichend Beweise zu finden? Werden Blut und Tränen versiegen?

  Und wieder ist im äußersten Osten von NRW allerhand los. Lasst die Ermittlungen beginnen!

erschienen am 01.03.2017

Sonderausgabe I - III: die Trilogie in einem Band.


 

Erhältlich bei tredition und überall im Buchhandel vor Ort und online zu bestellen.

Der Link zum Shop zu TB, gebunden und eBook: 

https://tredition.de/autoren/marie-von-stein-14559/

 

 

erschienen am 17.09.2016

Die Amtsschimmelflüsterer III - Klagelaut

Während die Kommissarin Katja Sollig an ihrem freien Sonntag die Vernehmungsprotokolle schreibt und die vergangenen Tage Revue passieren lässt, braut sich so einiges an Ungemach zwischen dem Osten von NRW und der Staatskanzlei in Düsseldorf zusammen. Verschwundene Behördenmitarbeiter, eine Strafanzeige gegen Vorgesetzte eines Jugendhilfeprojektes, Falschaussagen in Amtsprotokollen und ein nie ganz geklärter Unfall eines hochrangigen Landesbeamten werden die kommenden Arbeitstage von Katja und ihrem Kollegen Frank Lieme bestimmen.

Werden die beiden es schaffen, die Beweise für die Straftaten zu finden, um die betroffenen Familien bei ihrer Suche nach Gerechtigkeit zu unterstützen? Und wird Katja sich endlich von ihrer großen Liebe lösen können und ein neues Leben beginnen? Wird das Klagen verstummen?

Nur wenige Tage – und am Ende wird nichts mehr so sein wie erwartet. Die Karten werden neu gemischt - und der Osten von NRW ist ganz vorn dabei.

 

 

erschienen am 17.03.2016 -
erhältlich im Shop bei www.tredition.de und im stationären und Online-Buchhandel:

Die Amtsschimmelflüsterer II - Aufbruch

Durch die Journalistin Isabella Gurany - bekannt aus Teil I - erfährt Katja Sollig von einem Todesfall im Jugendamt von Badenhausen. Worin war der Jugendamtsleiter verstrickt und wer wollte seinen Tod?

War es die junge Mutter, deren Hilfeanträge für ihren behinderten Sohn abgelehnt wurden? Oder ein Kollege, dem er in die Quere gekommen war? Die Kollegen der Mordkommission ermitteln, die junge Mutter kommt in Untersuchungshaft.

Katja Sollig und Frank Lieme von der Sonderkommission Sozial verfolgen andere Spuren, nachdem eine anonyme Strafanzeige wegen Nötigung und Amtsmissbrauch gegen Mitarbeiter des Jugendamtes eingeht.

Erst jetzt wird die Tragweite des Falles klar. Und auch Katjas Vergangenheit hat Einfluss auf die Ermittlungen. In den Akten taucht der Name eines hohen Beamten der Landesregierung auf: Jan Sollig - Katjas verstorbener Ehemann.

Doch Katja hat vorerst nur ein Ziel: die Verstrickungen im Jugendamt zu entwirren, um Mutter und Sohn schnell wieder zusammenzubringen.Und wieder ist im äußersten Osten von NRW ganz schön was los ...

Marie von Stein - Die Amtsschimmelflüsterer I 

Der neue Sozialkrimi mit regionalen Bezügen: nun erschienen!

 

Taschenbuch: 

https://tredition.de/publish-books/?books/ID43298/Die-Amtsschimmelfluesterer

 

gebunden:

https://tredition.de/publish-books/?books/ID43299/Die-Amtsschimmelfluesterer

 

eBook:

https://tredition.de/publish-books/?books/ID43300/Die-Amtsschimmelfluesterer

 

 ... auch bei Ihrem Online-Buchhändler oder jedem Buchhändler vor Ort.

Stolz, ja, das bin ich. So richtig stolz. Im Netz habe ich eine Rezension zu "Stolperfall", also Teil I der "Amtsschimmelflüsterer" gefunden. Ich habe nachgefragt, ich darf sie hier veröffentlichen. Danke, danke, danke!

'... eine Freundin schreibt über den ersten Band:

"der Krimi hat mir einfach ausnehmend gut gefallen, das darfst du gerne posten...":
"heute habe ich einen von dir (...) geposteten Krimi gelesen aus der Reihe "Die Amtsschimmelflüsterer", in dem ein Lehrer behinderte Schüler tätlich angreift und mobbt.
Es war eine gute Empfehlung, ich habe mit Interesse einen Krimi gelesen, in dem es mal um andere Straftatbestände ging als Mord, die aber wichtige Rechtsgüter schützen wollen, was viel zu wenig bekannt und bewusst ist. Bei Lehrern geht es sonst höchstens um sexuelle Übergriffe, dass das Spektrum aber viel weiter ist, muss uns vielleicht mal vor Augen geführt werden."

Gut also, dass es die SoKo Sozial gibt. Aber auch gut, dass sie nicht überall vor Ort sein muss, weil es tolle und engagierte Lehrer gibt, die ihre Schüler individuell fordern und fördern.'


Eine Buchbesprechung vom 15.08.15 auf amazon.ca mit freundlicher Genehmigung von Annie Goode:

"Absolut genau die Mentalität der Schule erfasst, und eine wundervolle Beschreibung der Heimat. Man denkt, man wäre dabei, wenn die Kommissarin zum nächsten Termin fährt! Ich freu' mich schon auf den nächsten Fall!!
Completely accurate description of the school's mentality and a marvelous image of the area the events are taking place in. The reader is almost involved when the main character has a crucial meeting, standing in the same room, watching the action. I for one can't wait for the next installation of this great series!"